Drucken des Gleisplans im Maßstab 1:1

SCARM 1.0 unterstützt das vollautomatische Drucken des Gleispläne im realen Maßstab (1:1), aber diese Funktion ist nur in der lizenzierten Version des Programms aktiviert. Wenn Sie die Freeware-Version verwenden, sollten Sie den Ausdruck manuell durchführen, Seite für Seite.

A. SCARM Licensed version

Wenn Sie SCARM 1.0 mit Lizenzschlüssel haben, verwenden Sie den Menübefehl “Datei” > “Drucken” und wählen Sie im Bereich “Bereich” die Option “Alle” und legen Sie ein Häkchen auf die Option “Vollgröße (1:1)”.

Sie können dann den Trackplan sofort ausdrucken oder auf die Schaltfläche “Full-Size-Vorschau” in der linken unteren Ecke des Dialogfelds “Drucken” klicken und sehen, wie der Trackplan gedruckt wird. Im Vorschaufenster können Sie die Seitenausrichtung auswählen oder auf eine bestimmte Seite klicken, um sie aus dem Ausdruck aufzunehmen oder auszuschließen.

Wenn Sie mit der Vorschau fertig sind, wählen Sie den Menübefehl “Datei” > “Drucken”, um den Vollformatdruck zu starten. Die Seiten werden automatisch nummeriert wie zB “5-2″, was bedeutet, Spalte 5, Zeile 2. Du darfst nicht die weißen Felder (Druckränder) der Seiten schneiden und sie nicht überlappen – einfach die Seitenränder nebeneinander über die Tabelle ausrichten.

B. SCARM Freeware version

Bevor Sie beginnen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten:

1. Stellen Sie sicher, dass Sie die Grundfläche für Ihren Entwurf erstellt haben: “Bear­bei­ten” > “Grundfläche erstellen”-Befehl. Dies ist nötig um die Grenzen des Gleisplans zu überschauen und hilft bei der Orientierung der Druckreihenfolge. Siehe auch das FAQ Thema Wie erstellt man eine Grundfläche.

Tipp
Um automatisch eine rechteckige Grundfläche für einen schon vorhandenen Gleisplan zu erhalten, halten Sie vor der Auswahl des Menübefehls die Umschalttaste gedrückt.

2. Überprüfen Sie die Position Ihres Entwurfs in der Zeichenfläche. Verschieben Sie Ihren Entwurf an den Anfang des Koordinatensystems, so dass die obere linke Ecke der Grund­fläche so nah wie möglich bei den Koordinaten (0,0) liegt. Zoomen Sie für eine genauere Justierung.

Tipp
Der Entfernungsmesser und das Raster unterstützen bei der Orientierung.
Zur Anzeige des Entfernungsmesser (sofern ausgeschaltet) drücken Sie die Taste ‘R’.
Zum Umschalten des Rasters zwischen Punkte, Linien und Aus, drücken Sie die Taste ‘G’.
Zum Markieren aller Elemente Ihres Entwurfs halten Sie Strg und drücken die Taste ‘A’.
Zum Bewegen markierter Element (d.h Gleise und/oder Objekte) klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie ‘Verschieben’ im angezeigten Kontextmenü.

Drücken Sie auf die “1:1″-Taste in der Symbolleiste – dies aktiviert die Vorschau und stellt den Vergrößerungsfaktor auf 1:1 gemäß der Standardseitengröße Ihres Druckers (wahrscheinlich Letter oder A4). Drücken Sie nun die Taste Pos1 Ihrer Tastatur – dies versetzt die Ansicht in die Standard-Position (0,0) d.h. in die obere linke Ecke des Bildschirms. Nun kann die erste Seite gedruckt werden.

Neu
Ab SCARM v. 0.9.19 steht eine neue Option in der “Ansicht” > “Maßstab” zur Verfügung: “Lock-Zoom”. Damit lässt sich der Zoomfaktor (1:1 in diesem Fall) fixieren. Dies verhindert die ungewollte Veränderung des Zoomfaktors per Mausrad oder über die ‘+’ oder ‘-’ Taste. Der Zoomfaktor sollte während des Druckvorgangs gesperrt sein – ein kleines gelbes Schloss in der rechten Ecke der Statusleiste signalisiert, das die Sperrung aktiv ist.

Sie benötigen auf Ihren Ausdrucken eine Folgenummer für die Lage der einzelnen Blätter, zum Beispiel Z1 / S1 für das Blatt in der 1. Zeile und 1. Spalte, oder “A1″, wobei A, B, C, … für die Zeilen und 1, 2, 3,… für die Spalte steht. Sie können die Folgenummer innerhalb von SCARM mittels der Text-Eingabe-Funktion (“Bearbeiten” > “Text platzieren”) im Entwurf hinterlegen, oder auf jede ausgedruckte Seite handschriftlich notieren.

Note
Die Nummerierung ist wichtig – sonst werden Sie ein gedrucktes Rätsel zu lösen haben.

Wählen Sie “Datei” > “Druck…” um das Dialogfeld für den Druck zu öffnen. Unter ‘Umfang’ wählen Sie “Aktuelle Seite”. Durch Drücken der Taste “OK” wird die aktuelle Seite an den Drucker gesendet. Falls erwünscht können Sie auch die Druckereigenschaften wie Farbe und Qualität noch einstellen, die Seitenausrichtung oder Seitengröße sollten aber unverändert bleiben.

Tipp
Wenn Sie die Seitengröße ändern möchten, tun Sie dies bei den Einstellungen Ihres Druckertreibers (Schaltfläche “Eigenschaften”). Danach beenden Sie den Druckdialog über die Schaltfläche “Abbrechen”. Wählen Sie erneut die “1:1″-Taste, dann die Pos1-Taste. Die neue Seiteneinstellung wird dabei automatisch von SCARM herangezogen.

Wenn die erste Seite fertig (gedruckt) ist, halten Sie die Strg-Taste und drücken Sie die rechte Pfeiltaste auf der Tastatur – Damit verschieben Sie die Ansicht um genau eine Seite zur rechten Seite – diese ist dann die zweite Seite. Drucken Sie sie und vergessen Sie nicht, die Seiten zu nummerieren. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis zur blauen Randbegrenzung der Grundfläche. Nach dem Druck der letzten Seite (der ersten Zeile) drücken Sie wieder die Pos1-Taste – SCARM kehrt damit wieder zur Ausgangsposition (die erste Seite in der linken oberen Ecke) zurück.

Jetzt halten Sie die Strg-Taste und drücken die Pfeil-nach unten auf der Tastatur – das bewegt die Ansicht um eine Seite tiefer in die zweite Zeile. Drucken Sie diese und alle weiteren Seiten in dieser Zeile (nicht das Nummerieren vergessen) jeweils nach betätigen der Strg + rechte Pfeiltaste. Tun Sie dies zeilenweise für jede Seite, bis Ihnen alle Seiten Ihres Entwurfs ausgedruckt vorliegen.

Achtung
Drehen Sie dabei nicht am Mausrad und verändern Sie nicht die Lage Ihres Entwurfs (mit der Maus oder durch die Pfeiltasten). Bei versehentlicher Veränderung drücken Sie erneut die “1:1″-Schaltfläche und die Pos1-Taste – dies versetzt die Ansicht wieder auf die erste Seite (links oben). Auf die als nächstes zu druckende Seite gelangen Sie wieder über wiederholtes Drücken der Strg + Pfeiltaste.

Das ist der ganze Ablauf für die Freeware-Version. Er ist nicht sehr bequem und kann für großformatige Gleispläne oder Entwürfe mit umfangreicher Grundfläche anstrengend sein, wenn du also ein kompliziertes Design hast, das du bauen willst, kannst du immer ein SCARM bekommen Lizenzschlüssel und diesen Job dem Programm überlassen.

Übersetzt in Deutsch: Rainer Markert und Google Translate

Siehe auch
Wie erstellt man eine Grundfläche
Wie druckt man das entworfene Layout


4 thoughts on “Drucken des Gleisplans im Maßstab 1:1

  1. Besteht nun auch die Möglichkeit ein Höhenprofil zu drucken?

    Grüße
    Michael

  2. Hallo Michael,

    Ich bin mir nicht sicher, wie das Höhenprofil aussehen soll, aber wenn Sie die Streckenhöhen im Ausdruck sehen möchten, aktivieren Sie einfach die Höhenmarkierungen in der 2D-Ansicht.

    I am not sure how the height profile should look like, but if you want to see the track heights in the printout, just enable the height markers in 2D view.

  3. nz, ich habe schonvor ein paar Tagen die Standartversion bezaht?
    Wo gebe ich die Lizenznummer ein u.s.w. Wie registriere ich mich?
    Einen Zugang mit Paßwort habe ich!

  4. Hallo Hans-Martin,

    Um Ihren Lizenzschlüssel zu aktivieren und zu installieren, starten Sie SCARM und verwenden Sie das Menü “Hilfe” > “Lizenzaktivierung und installation”. Folgen Sie dann den Anweisungen hier:

    http://www.scarm.info/index.php?l=en&page=webshop&item=scarm_license_key&step=guide (English)

    https://translate.google.bg/translate?sl=en&tl=de&js=y&prev=_t&hl=bg&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.scarm.info%2Findex.php%3Fpage%3Dwebshop%26item%3Dscarm_license_key%26step%3Dguide&edit-text=&act=url (German translation)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>